Das Feuer retten : Roman

Arriaga, Guillermo, 2022
Stadtbücherei Hall in Tirol
Verfügbar Nein (0) Titel ist in dieser Bibliothek derzeit nicht verfügbar
Exemplare gesamt 1
Exemplare verliehen 0
Reservierungen 2Reservieren
Medienart Buch
ISBN 978-3-608-98440-8
Verfasser Arriaga, Guillermo Wikipedia
Beteiligte Personen Strobel, Matthias [Übers.] Wikipedia
Systematik B-BELLET - BELLETRISTIK - B
Schlagworte Drogenkrieg, Mexiko;Narcos;Drogenkrieg;Gewalt;Tanz;Existenz;Lie
Verlag Klett-Cotta
Ort Stuttgart
Jahr 2022
Umfang 800 Seiten
Altersbeschränkung keine
Auflage 1. Auflage 2022
Sprache deutsch
Verfasserangabe Guillermo Arriaga
Annotation Angaben aus der Verlagsmeldung



Das Feuer retten : Roman Salvar el Fuego / von Guillermo Arriaga




Eine ekstatische Liebe und der Wille, alles aufs Spiel zu setzen, vereinen sich in diesem temporeichen Roman über die mexikanische Unterwelt zu einem Spiel auf Leben und Tod. Arriaga lässt die Milieus einer bürgerlichen Tänzerin und eines Kriminellen aufeinanderprallen und schreibt den intensivsten und gefährlichsten Roman des Jahres.



Marina Longines, Tänzerin und Choreografin mit eigener Kompagnie, lebt als verheiratete Frau und Mutter ein geregeltes Leben. Doch immer stärker regt sich der Wunsch, in ihrem tänzerischen Ausdruck aufs Ganze zu gehen und Grenzen zu überschreiten. Als sich die Möglichkeit bietet, in einem berüchtigten Gefängnis vor Straftätern aufzutreten, sagt sie zu. Und trifft im Gefängnis auf José Cuauhtémoc, einen gebildeten Indio und verurteilten Mörder. José Cuauhtémoc vereinigt in sich all das, was Mexiko zu dem gemacht hat, was es heute ist: die Gewalt, die Ungerechtigkeit und ungleiche Verteilung, die Unterdrückung der Ursprungskultur durch skrupellose Eroberer. Zwischen dem charismatischen Kriminellen, der allein den Gesetzen der Straße gehorcht, und der Tänzerin Marina Longines entbrennt eine Leidenschaft, die alle Grenzen niederreißt. Das Feuer retten ist ein existentieller Roman über die Frage, was ein Leben lebenswert macht. Und ein großer Roman über die Ungerechtigkeit.

Leserbewertungen

Es liegen noch keine Bewertungen vor. Seien Sie der Erste, der eine Bewertung abgibt.
Eine Bewertung zu diesem Titel abgeben