Die Hoffnung zwischen den Zeilen : Roman

Olofsson, Elin, 2019
Stadtbücherei Hall in Tirol
Verfügbar Nein (0) Titel ist in dieser Bibliothek derzeit nicht verfügbar
Exemplare gesamt 1
Exemplare verliehen 1 (voraussichtl. bis 02.01.2020)
Reservierungen 0 Reservieren
Medienart Buch
ISBN 978-3-570-10364-7
Verfasser Olofsson, Elin Wikipedia
Beteiligte Personen Hoyer, Nina [Übers.] Wikipedia
Systematik B-BELLET - BELLETRISTIK - B
Interessenskreis Frauen
Schlagworte Schwedische Literatur
Verlag C. Bertelsmann
Ort München
Jahr 2019
Umfang 300 S.
Altersbeschränkung keine
Auflage 1. Aufl.
Sprache deutsch
Verfasserangabe Elin Olofsson. Aus dem Schwedischen von Nina Hoyer
Annotation Zwei mutige Frauen kämpfen in der Nachkriegszeit um eine selbstbestimmte Zukunft
Hamburg 1949: Als Ulrike Hartmann erfährt, dass ihr Verlobter Hans im Krieg gefallen ist, verlässt sie verzweifelt ihre zerstörte Heimat und wandert nach Schweden aus. In ihrem Koffer hat sie ein Bündel Briefe, die Hans im Krieg jahrelang von einer Schwedin namens Elsa Petterson erhalten hat. Ulrike reist zu Pettersons Wohnort in die Provinz, versucht herauszufinden, in welchem Verhältnis sie zu Hans stand. Beide Frauen entwickeln eine Freundschaft, und Ulrike erfährt etwas Unglaubliches: Hans ist gar nicht tot, sondern er ist desertiert und hält sich ganz in der Nähe versteckt, da er wegen einer schlimmen Straftat polizeilich gesucht wird. Ulrike setzt alles in Bewegung, um Hans zu helfen und einen Weg zurück in ein normales Leben zu ermöglichen ...
[Verlagsmeldung]

Leserbewertungen

Es liegen noch keine Bewertungen vor. Seien Sie der Erste, der eine Bewertung abgibt.
Eine Bewertung zu diesem Titel abgeben